Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Woiwodschaft Podlasie

Der Białowieża-Nationalpark, (polnisch Puszcza Białowieska, weißrussisch Белавеская Пушча, russisch Беловежская Пуща), wörtlich "Weißer Turm", ist ein europäischer Nationalpark, der noch am ehesten einem Urwald gleichkommt. Er befindet sich im Grenzgebiet zwischen Polen und Weißrussland nördlich von Brest. Der Nationalpark wurde 1947 eröffnet.

Das UNESCO Weltnaturerbe und Biosphären-Reservat ist auf polnischer Seite 10.000 ha groß. Auf weißrussischer Seite ist das Biosphären-Reservat 177.100 ha groß. Das Kerngebiet ist 15.700 ha groß mit einer Pufferzone von 71.400 ha drum herum und einer Übergangszone von 90.000 ha. Der Nationalpark und das "Weltnaturerbe" sind zusammen 87.607 ha groß.

In diesem Wald- und Heidegebiet kommen bis heute die (zwischenzeitlich auch hier fast ausgestorbenen) Wisente vor - heute eine Art Maskottchen der Gegend. Aber auch vielen anderen - oft bedrohten - Tierarten bietet sich in Białowieża ein Rückzugsgebiet, beispielsweise dem Schwarzstorch oder der Blauracke.

Nochmals in die Geschichte ging die Beloweschskaja Puschtscha ein, als bei Brest die Auflösung der Sowjetunion beschlossen wurde.

Das Wisentgehege ist zwar ein "Muss", aber nicht die einzige Sehenswürdigkeit in der Region. Nördlich des Gebietes erstrecken sich Ländereien, die vom polnischen König Jan dem III. Sobieski im 17. Jahrhundert an die treuen Tataren verschenkt wurden. In Polen und Litauen sind die Tataren seit dem 14. Jahrhundert präsent und konnten ihre muslimische Identität bis heute bewahren. Sie unterhalten ihre Moscheen in den Dörfern Kruszyniany und Bohoniki.

 

 

[zurück]
 
    
 

 
 
Landkreis Hajnówka
Stadt Suwałki
 

noch nicht aktivierte Städte und Landkreise

Landkreis Augustów
Landkreis Białystok
Landkreis Bielsk Podlaski
Landkreis Grajewo
Landkreis Kolno
Landkreis Mońki
Landkreis Sejny
Landkreis Siemiatycze
Landkreis Sokółka
Landkreis Suwałki
Landkreis Wysokie Mazowieckie
Landkreis Zambrów
Landkreis Łomża
Stadt Augustów
Stadt Białystok
Stadt Łomża
 
 
 
Sehenswürdigkeiten
 
In dieser Kategorie gibt es 5 Artikel.

Maria-Konopnicka-Platz in Suwałki

Stadtzentrum von Suwałki

Narew: Kirche Maria Himmelfahrt und des Märtyrers und Heiligen Bischof Stanisław

Parkanlage am Palast von Białowieża

Orthodoxe Kirche Heiliger Wundertäter Nikolaus in Białowieża

 
Ausflugstipps
 
In dieser Kategorie gibt es 5 Artikel.

Naturlehrpfad "Eichen der Könige und litauischen Fürsten"

Wigry-Nationalpark und der Landschaftspark von Suwałki

Grenzüberschreitender Wanderweg von Białowieża

Unterwegs im Land der offenen Fensterläden

Nordic-Walking durch den Urwald von Białowieża

 
 
In dieser Kategorie gibt es 2 Artikel.

Białowieski-Lindenblütenhonig

Marcinek-Kuchen

 
 
Fotos aus der Region finden Sie hier
 

Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei redaktioneller Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche weitergehende Verwendung nur nach schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

 
 
 

Größere Kartenansicht
 
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl