Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 8.0.6.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen
 

Sehenswürdigkeiten in der Region Pommern

 

Volkstümliche Bauweise in der Kociewie-Region

Die Region Kociewie, zu der auch der Landkreis Starogard Gdański gehört war überwiegend landwirtschaftlich geprägt. Die Menschen hatten eigene kleine Höfe. Sie lebten von dem, was sie erzeugten. Heute sind nur noch wenige Objekte der einstigen dörflichen Bebauung in Holzbauweise vom Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts erhaltenen.

Die einstige volkstümliche Architektur zeigt die enge Verbindung der Menschen im Kociewie-Land zur Natur. Die Dörfer fügten sich harmonisch in das Landschaftbild ein.

Wer sich für die volkstümliche Bauweise von Kociewie interessiert, kann das ethnografische Freilichtmuseum in Wdzydze Kiszewskie besuchen. Dort findet man Holzhäuser aus der Kociewie-Region. Wdzydze Kiszewskie ist knapp 50 Kilometer von Starogard Gdański entfernt.

Eine typische Bauerhütte in Kociewie stand auf einem rechteckigen Grundstück. Den Mittelpunkt des Wohnhauses bildete ein breiter Schornstein, um welchen herum die einzelnen Kammern gebaut waren. Die Gebäude bestanden aus hölzernen Tragbalken, die in Kranzform verbunden waren. Man findet aber auch Säulen-Konstruktionen, wo waagerechte Bretter mit den senkrechten Säulen verbunden sind.

Die Dächer fielen nach zwei Seiten ab und waren in einfacher Weise mit Stroh, Schilf oder Holzschindeln gedeckt. Die Dachneigung betrug etwa 45 Grad und die Häuser hatten dreieckige Giebel.

Wie in der benachbarten Region des Weichsel-Tales und des Weichselwerders findet man in Kociewie teilweise auch hölzerne Vorlaubenhäuser. In Häusern dieses Typs, welche in ihrer gesamten Länge mit einem vollständigen Regendach ausgestatte waren, lebten oft vermögende Bewohner, zu denen größere Bauern, Gemeindevorsteher, Schankwirte, Müller oder Schmiede zählten.

Die vollständige Verbindung der Vorlauben in gleicher Höhe mit dem Dachdes Hauptgebäudes war typisch für das Danziger Pommern, aber auch die Kujawien und das Kulmer Land.

Das Aussehen der Häuser sprach für die Kultur der Region und die Fähigkeiten der Baumeister und Zimmerleute. Die Gebäude waren mit sehenswerten dekorativen Holzelementen ausgestattet. Noch heute findet man mit zahlreichen Mustern verzierte Giebel mit runden, herzförmigen oder halbkreisförmigen Öffnungen.

Dekorative Elemente waren die Fensterrahmen. Sie waren oft zweigeteilt und besaßen im obenen Teil ein Guckloch in herz- oder halbmondform, aber auch in Formen von Tulpen oder Blättern.

Wetterhähne als Windrichtungsanzeiger und verzierte Dachreiter bildeten oft den Abschluss der Häuser. Dabei verwendete man geometrische Formen. Die Motive stammten aus der Tier- und Pflanzenwelt, der Religion oder der Heraldik.

Ein typischer Bauernhof hatte natürlich auch Viehställe, eine Scheune und einen Kartoffelkeller. Das Gehöft war mit Holzstäben abgezäunt und besaß eine Einfahrt mit Tor. Typisch für die Kociewie-Region waren Obstgärten, die mit dem Bauerhof eine sehenswerte Einheit bildeten.

zurück
    

Die Kirche in Szczodrowo stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde später (1735 und 1885 bis 1889) umgebaut. Foto: Landkreisverwaltung

 
Diese Sehenswürdigkeit präsentiert Ihnen:

Landkreis Starogard Gdański

Zentrum der Kociewie-Region.

 
 

Urlaubsangebote in Polen
 
Urlaub in Polen Online buchen - preiswerte Urlaubsangebote


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.
 
 
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl
powered by webEdition CMS