Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 8.0.6.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen
 

Sehenswürdigkeiten in der Region Pommern

 

Sehenswürdigkeiten zwischen Lębork und Łeba

Auf der hier vorgeschlagenen Route (über 40 km) werden Sie mit Sicherheit mehr von der Schönheit der pommerschen Landschaft sehen, als mit dem Auto auf der Kreisstraße 214, dem kürzesten Weg zwischen beiden Städten. Wer kein eigenes Rad besitzt, hat die Möglichkeit ein Fahrrad auszuleihen. Entweder im Büro der Lokalen Tourismusorganisation (LOT) "Ziemia Lęborska" in der Straße ul. Kard. St. Wyszyńskiego 3 in Lębork oder direkt in Łeba.

Wir starten auf dem Marktplatz in Lębork, dem Plac Pokoju und verlassen die Stadt nach Osten in Richtung des Dorfes Mosty. Dabei geht es entlang der Hügel und in Höhe eines Teiches am Chroby-Park biegen wir nach links ab (Straße ul. Syrokomli) und orientieren uns nach Żelazno – Choczewo.

Nachdem wir nun einige hundert Meter gefahren sind, lohnt es sich kurz vom Rad abzusteigen und das wunderschöne Panorama von Lębork anzuschauen. Am weiteren Weg Richtung Łowcza sollte man nach dem größten postglazialen Findling im Lęborker Land Ausschau halten. Im benachbarten Kębłowo findet man die Überreste einer Gutshofbebauung.

Wenn wir dann nach rechts abbiegen, geht es nach Wilkowo Nowowiejskie, wo einem die Fachwerkbebauung vom Ende des 19. Jahrhunderts ins Auge fällt. Im benachbarten Garczegorze sind eine neogotische Pfarrkirche (gebaut von 1817 bis 1897) und eine gemauerte Grabkapelle von der Wende des 18. zum 19. Jahrhundert besondere Sehenswürdigkeiten.

Auf dem Weg nach Łebień sollte man in Janisławiec anhalten. Auf einer malerischen Anhöhe befindet sich ein Herrenhaus aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Weiter nördlich erreichen wir nun Łebień. Sehenswert sind hier ein Herrenhaus aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts, eine neogotische Kirche aus dem Jahre 1882, in welcher sich interessante zeitgenössige Polychromien befinden sowie auf dem Friedhof ein Denkmal für die in den Jahren 1915 bis 1918 gestorbenen russischen Gefangenen.

Die Route führt uns nun nach Zdrzewno, wo die besondere Form der Bebauung eines Gutshofes auffällt, welcher bis 1957 betrieben wurde. Dort gibt es auch eine Holländer-Windmühle aus dem Jahre 1765.

Nachdem man die Kreuzung mit der Straße Wicko-Choczewo passiert hat, kommen wir in das Dorf Roszczyce. Dort finden wir ein barockes Hallenkirchlein, welches im Jahre 1658 von Rajmund von Krockow gestiftet wurde. Außerdem sollte man das klassizistische Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert und den dazugehörigen Park mit seinem alten Baumbestand anschauen.

Westlich des Dorfes gibt es ein weitläufiges Abbaugebiet des alten Mergel-Bergwerkes, welches auf einigen Karten als Stare Bagno bezeichnet wird. Dies ist aus naturwissenschaftlicher Sicht interessant (es leben dort Komorane und Rohrweihen). Aber auch Angler mögen das Gebiet, weil es Hechte, Schleie und Aale gibt.

Auf dem weiteren Weg nach Łeba biegen wir nach links Richtung Sarbsk ab, wo man eine einst evangelische Kirche aus Stein (gebaut 1925) ansehen kann. Beachtenswert sind auch die Überreste einer Fachwerkbebauung in Lina.

In Sarbsk schlagen wir eine Haken, um die Küstensiedlung zu erreichen. Dort gibt es eine Windsurfing-Schule. Über Wald-, Feld- und Wiesenwege erreichen wir Nowęcin. Zu erwähnen ist ein im 15. Jahrhundert von Nikolaus von Wejher erbauter Palast. Diesen umgeben ein Graben, ein interessanter Baumbestand, eine Grabkapelle aus der Mitte des 19. Jahrhunderts und die einstige wirtschaftliche Bebauung.

Zum Palast gehört auch ein Reitsportzentrum, wo man das Fahrrad kurzzeitig gegen ein Pferd tauschen kann. Nach nur etwa zwei Kilometern erreichen wir auf der Straße ul. Nowęcińska die Stadt Łeba.

zurück
    

Holländerwindmühle in Zdrzewno.

 

Findling in Kęblowo.

 

Windsurfing auf der Ostsee.

 

Sarbsko-Nehrung, welche die Ostsee vom Sarbsko-See trennt.

 
 
Diese Sehenswürdigkeit präsentiert Ihnen:

Landkreis Lębork

Das blaue Ländchen.

 
 

Urlaubsangebote in Polen
 
Urlaub in Polen Online buchen - preiswerte Urlaubsangebote


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.
 
 
 

Größere Karte
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl
powered by webEdition CMS