Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 8.0.6.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen
 

Sehenswürdigkeiten in der Region Pommern

 

Naturschutzgebiet Mierzeja Wiślana (Weichselnehrung)

Das Gebiet des Frischen Haffs und der Frischen Nehrung gehört zum reichlich 4.400 Hektar großen Landschaftsschutzgebiet "Mierzeja Wiślana" (Weichselnehrung). Dieses Schutzgebiet wurde 1985 geschaffen und umfasst dabei die Gemeinden Sztutowo und Krynica Morska. Es beginnt östlich der Weichsel (Wisła), südlich wird es vom Gebiet Żuławy Wiślane (Weichseldelta) begrenzt und im Osten endet es an der Grenze zum Kaliningrader Bezirk, welcher zur russischen Föderation gehört. Drei Viertes des Landschaftsschutzgebietes ist von einem Mischwald (Kiefer, Eiche, Buche, Espe, graue Erle, Birke) bewachsen.

Die Formen der Dünen sind unregelmäßig. Hohe Erhebungen und die Täler bilden zusammen einen einzigartige Landschaft. Die größte Düne - Wielbłądzi Garb - östlich von Krynica Morska gelegen, ragt 49,5 Meter über den Meeresspiegel. Dieses Kliff ist zweifellos die größte touristischen Attraktionen in der Gegend.

Eine Besonderheit am Frischen Haff ist beim Dorf Kąty Rybackie zu finden. Dort gibt es in einem Seewald das größte europäische Reservat für schwarze Komorane und Fischreiher. Dieses 10,8 Hektar große Reservat wurde 1957 unter Schutz gestellt. In den über 700 Nestern leben etwa 18.000 schwarze Komorane. Das Betreten des Reservates ist verboten. Besser als Hinweisschilder schützen sich die Tiere selbst. Der Gestank des ätzenden Kotes vertreibt ungebetene Gäste sofort.

Zwei weitere Reservate sind im Landkreis Nowy Dwór Gdanski zu erwähnen. Zu einem ist es das Schutzgebiet mit dem Namen "Buki Mierzei Wiślanej" (Buchen in der Weichselnehrung). Dieses besteht seit 1962 im Ort Przebrno und hat eine Fläche von 7 ha. Hier gibt es u.a. eine 150-jährige Buche.

Das dritte Schutzgebiet "Mewia Łacha" befindet sich in Mikoszewo (Gemeinde Stegna). Es wurde 1991 gegründet und ist 132 ha groß. Hier werden die Brutgebiete von mehreren Vogelarten geschützt. In der Mehrzahl sind es Seeschwalben, aber auch andere Vögel, zum Beispiel Graureiher, Schwarzstörche, Kraniche, Möwen und Gruppen von Regenpfeifern und anderen Vögeln.

Die Weichselnehrung ist sowohl ein Süß- als auch ein Salzgewässer, in dem viele Fischarten zu Hause sind: Zander, Aal, Brasse, Barsch, Hecht, Schleie, Karauschen und Plötzen leben hier.

In den Wälder findet man die typischen Säugetiere wie Elche, Rehe, Wildschweine, Hasen, Damhirsche, Füchse und Marder.

zurück
    

 
Diese Sehenswürdigkeit präsentiert Ihnen:

Landkreis Nowy Dwór Gdański

Zwischen dem Weichselwerder und dem Frischen Haff.

 
 

Urlaubsangebote in Polen
 
Urlaub in Polen Online buchen - preiswerte Urlaubsangebote


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.
 
 
 

Größere Kartenansicht
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl
powered by webEdition CMS