Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen
 

Sehenswürdigkeiten in der Region Ermland und Masuren

 

Interessantes aus Biskupiec

Das Stadtwappen von Biskupiec entstand auf dem Zweig der Heraldik, welcher das Wappen vom Namen her ableitet.

Im Jahre 1945 gaben die Polen der Stadt den Namen Biskupiec (Übersetzung des einstigen Stadtnamens Bischofsburg), welcher oft mit der Erweiterung „reszelski” oder „warmiński” verwendet wird, um die Stadt von einem weiteren Biskupiec in der Woiwodschaft Ermland und Masuren zu unterscheiden.

Am nördlichen Ufer des Dymer-Flusses, auf der Anhöhe gegenüber der katholischen Kirche, stand einst ein Bischofschloss. Diese verwaltete ein Burggraf, welcher gleichzeitig das Amt des Richters ausübte. In der Zeit des Dreizehnjährigen Krieges wurde das Schloss zerstört und nicht wieder aufgebaut.

Biskupiec hatte früher zwei bis drei Haftanstalten, welche sich im nordwestlichen Teil des Marktplatzes befanden. Sie dienst jedoch nur als Präventionshaftanstalten, weil meist nur Geldstrafen oder Strafarbeiten angeordnet wurden. Eine andere schwere Strafe war ein Käfig auf dem Markplatz, in welchen der Deliquent eingesperrt wurde. Dadurch wurde er zum Gespött der ganzen Stadt. Dieser Käfig auf einem drehbaren Gestell befand sich auf dem Marktplatz von Biskupiec bis zum Jahre 1772. Für Verfehlungen gegenüber der Kirche wurden die katholischen Gläubigen auf eine andere Weise bestraft. Sie bekamen einen eisernen Ring um den Hals und wurden auf dem Vorhof der Kirche angekettet.

Im damaligen Biskupiec war Bierbrauen ein Privileg. Anfangs braute man Bier nur vom 24. September bis zum 1. Mai und verkaufen durfte man es nur nach Genehmigung des Stadtrats. Zuvor musste es verkostet und als gute Qualität anerkannt werden. Das erste Bier der wiederaufgebauten Brauerei gab es im Jahre 1957. Es zählte wegen seiner hohen Qualität zu den Marktführern in Polen.

zurück
    

 
Diese Sehenswürdigkeit präsentiert Ihnen:

Stadtverwaltung Biskupiec

 
 
Hier finden Sie Karten aus der Region:
 
Autoatlas Urlaubsland Polen
 
Autokarte Polen 1:750.000 mit deutschen Ortsnamen
 
 

Urlaubsangebote in Polen
 
Urlaub in Polen Online buchen - preiswerte Urlaubsangebote


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.
 
 
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl