Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Nationalparks in Polen - Nationalpark Wollin

Region Westpommern

Der Woliński Park Narodowy befindet sich am nordwestlichsten Zipfel der Republik Polen in der Wojwodschaft Westpommern (Zachodnio-Pomorskie). Das direkt an der Ostseeküste auf der Insel Wolin gelegene geschützte Gebiet ist knapp 110 km2 groß. Der Park wurde am 3. März 1960 gegründet und am 17. Januar 1996 erweitert. Das Wappentier des Nationalparks ist der Seeadler.

Das Zentrum des Nationalparks und zugleich der ganzen Insel Wollin (Wolin) ist der " Wolliner Streifen". Dieser stark gewellte Zentralteil der Insel erstreckt sich vom Stettiner Haff von Lubin aus nordostwärts über Międzyzdroje fast bis Międzywodzie.

Die Fläche des Nationalparks ist fast zur Hälfte mit Wäldern bewachsen. Die Hauptbaumarten sind Kiefer (67,7 %), Buche (22,4 %) und Traubeneiche (7,3 %).  Die ältesten Buchenwälder wachsen entlang des Steilufers. Die am Meer gelegenen Buchenwälder sind typische Orchideenbuchenwälder. Eine andere Art sind die pommerschen Buchenwälder, welche im südwestlichen Teil der Insel Wollin vorkommen. Die pommerschen Buchenwälder sind an vielen Stellen mit Eichen und manchmal mit Kiefern durchmischt.

Auf der Insel Wollin gibt es etwa 1300 verschiedene Arten von Gefäßpflanzen. Im Nationalpark unterliegen 54 Pflanzenarten einem besonderen Schutz. Charakteristisch für den Nationalpark sind die vielen Dünenpflanzen. Halophile (salzliebende) Pflanzen findet man am den Ufern des Świna-Flusses.

Die Tierwelt im Nationalpark ist sehr artenreich. Die Insel ist eine Punkt, an dem sich die Wege vieler Zugvogelarten kreuzen. Hier findet man über 200 Vogelarten, von denen viele hier brüten. Auf dem Territorium des Wolliner Nationalparks leben auch einige Seeadlerpaare.

Eine der größten Atraktionen sind die Wisente. In Polen werden diese in verschiedenen Reservaten gezüchtet. Eines dieser Reservate befindet sich im Woliner Nationalpark und ist für Touristen und Besucher öffentlich zugänglich.

In den Wäldern des Nationalparks leben auch zahlreiche Eulenarten. Beispielsweise der Kauz, die Schleiereule und der Steinkauz. Der Uhu wird gegenwärtig wieder angesiedelt.

Von den anderen Säugetieren gibt es in den Wäldern des Nationalparks Wollin Dachs, Marder, Eichhörnchen, Wiesel, Wildschwein, Hirsch, Reh, Hase, Kaninchen, Iltis, Igel und Hermelin. Bisamratten, Schermäuse und Fischotter sind Vertreter der Säugetiere im Wasser.

Obwohl sie selten zu sehen sind, verdienen die Meeressäugetiere der Ostsee auch eine Erwähnung: Graurobben und die kleinen Schweinswale.

Kontaktdaten

Woliński Park Narodowy
ul. Niepodległości 3a
72-500 Międzyzdroje
Polska

Telefon:   0048 91 32-80-727
Telefax:   0048 91 32-80-357

eMail:      sekretariat(@)wolinpn.pl
Internet:  www.wolinpn.pl


Park-Informationsbüro/Ausstellung:

ul. Niepodległości 3a


Öffnungszeiten: 

Das Naturkunde-Museum ist vom 01. Mai bis 30. September täglich außer Montag von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Vom 1. Oktober bis 31. April ist die Besichtigung Dienstag bis Sonnabend von 09:00 bis 15:00 Uhr möglich.

Das Wisent-Reservat ist zu folgenden Zeiten geöffnet: 1. Mai bis 30. September täglich außer Montag von 10.00 bis 18.00 Uhr, vom 1. Oktober bis 30. April Dienstag bis Sonnabend von 10.00 bis 16.00 Uhr.





Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei redaktioneller Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche weitergehende Verwendung nur nach schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

   
 
[zurück]
 
 

Wird später ergänzt.




Nationalpark Wollin - Umgebungskarte
 

Größere Kartenansicht
 
Die Präsentationen der Nationalparks befinden sich im Aufbau und werden - sobald die Verwaltungen als Partner gefunden sind - schrittweise erweitert.
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl