Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Nationalparks in Polen - Nationalpark Warta-Mündung

Region Lebuser Land

Der Nationalpark Warthemündung (Park Narodowy Ujście Warty) ist der jüngste der 23 polnischen Nationalparks. Er wurde  am 1. Juli 2001 gegründet. Der Park befindet sich in Westpolen an der Grenze zu Deutschland und nimmt eine Fläche von 80,38 km2 ein. Geschützt wird das weitläufige Mündungsgebiet des Flusses Warta (Warthe), bevor er in die Oder fließt. Die Verwaltung hat ihren Sitz in Chyrzno bei Kostrzyn an der Oder. An der Verbindungsstraße von der Grenze in Richtung Gorzów Wielkopolski (Landesstraße 22) befinden sich zahlreiche Aussichtspunkte, von wo aus man das flache Land überblicken kann.

Der Park ist im untere Teil des Eberswalder Urstromtals gelegen. Seine Landschaft bilden überwiegend offene Wiesen- und Weideflächen, welche durch ein dichtes Netz von Kanälen und Flussaltgewässern unterbrochen werden. Der durch die Mitte des Landschaftsschutzgebietes fließende Warta-Fluss teilt den Park in die „Nordpolder” und den südlichen, in einem Überschwemmungsgebiet gelegenen Teil – die Schutzzone „Słońsk”. Da die Wasserpegelschwankungen hier im Jahresverlauf bis zu 4 m betragen können, sind hier sowohl die Landschaft als auch die Standortbedingungen sehr wechselhaft. Der Nordpolder hingegen ist vom Fluss durch einen Hochwasserdeich getrennt, wodurch die hydrologischen Bedingungen viel stabiler sind.

Das Mündungsgebiet des Flusses ist ein riesiges Areal für Vögel aller Art. Gerade im Frühjahr und im Herbst rastet hier eine große Anzahl von Zugvögeln. Im Mai beobachtet man hier Wasser- und Watvögel, welche die im größten Teil Deutschlands sehr selten sind: verschiedene Enten, Höckerschwäne, Fluss-, Weißbart- und Weißflügelseeschwalben, Seiden- und Nachtreiher, Schwarzhalstaucher, Knäkenten, Bruchwasserläufer, Bekassinen. Man sieht aber auch vier Lappentaucher-, bis zu acht Enten-, fünf Rallen-, bis zu vier Möwen- und Seeschwalben- sowie bis zu neun Watvogelarten. Die am Boden sitzenden Tiere werden aber von den zahlreichen Seeadler immer wieder aufgescheucht, so dass man sie sehr gut mit einem Fernglas betrachten kann. Im November mach ganzen Schwärme von Saat- und Blässgänsen in diesem Feuchtgebiet Rast.
Insgesamt zählte man 245 Vogelarten, von denen 160 hier nisten.

Die im Parkgebiet vorkommenden Pflanzengemeinschaften sind für große Tieflandflüsse typisch. Es sind 60 Pflanzengemeinschaften und etwa 400 Arten von Gefäßpflanzen erfasst worden. Von den in Polen geschützten Arten kommen hier die weiße Seerose, gelbe Teichrose, echter Engelwurz, Sand-Nelke und Sand-Segge vor.

Zu den im polnischen Maßstab seltenen und im regionalen Maßstab bedrohten oder aussterbenden Arten zählen beispielsweise die Sumpf-Platterbse, Lauch-Gamander, Kleinblütiges Schaumkraut, Stachelspitziges Laichkraut, Sumpf-Brenndolde, gewöhnliche Natternzunge oder der in diesem Gebiet allgegenwärtige Wasser-Ehrenpreis.

Kontaktdaten

Park Narodowy "Ujście Warty"
Chyrzno 1
69-113 Górzyca
Polska

Telefon:   0048 95 752 40 27
Telefax:   0048 95 752 41 53

eMail:      sekretariat(@)pnujsciewarty.gov.pl
Internet:  www.pnujsciewarty.gov.pl


Öffnungszeiten: 

An Werktagen 7.30 bis 15.30 Uhr geöffnet. In der Saison des Vogelzuges auch an Wochenenden von 11.00 bis 18.00 Uhr.



Telefon:   0048 95 752 40 26

eMail:      edukacja(@)pnujsciewarty.gov.pl


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei redaktioneller Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche weitergehende Verwendung nur nach schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

   
 
[zurück]
 
 

Wird später ergänzt.




Nationalpark Warta-Mündung - Umgebungskarte
 

Größere Kartenansicht
 
Die Präsentationen der Nationalparks befinden sich im Aufbau und werden - sobald die Verwaltungen als Partner gefunden sind - schrittweise erweitert.
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl