Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen
 

Kochrezepte aus der Region Pommern

 
 

Weihnachtssuppe aus Trockenobst

Kurzbeschreibung: Wegen der gemeinsamen christlichen Traditionen unterscheiden sich Polen und Deutschland nicht wesentlich. In dem Speiseplan am Heiligen Abend jedoch sehr. In Polen ist es heute ungeachtet der regionalen Zugehörigkeit üblich, dass am Abend des 24. Dezember keine Fleischgerichte aus den Tisch kommen. Teigwaren, Gemüse und als einzige Fleischspeise Fisch (hauptsächlich Karpfen) gehören zum traditionellen polnischen Weihnachtsmenü.

Über den Umfang des Weihnachtsmenüs in Kociewie entschied auch der Reichtum der Familie. Brauch war es, dass es immer eine ungerade Anzahl von Speisen sein sollte. Ärmere Familien eben drei oder fünf, bei reicheren Bauern eben das volle Programm. Bei armen Leuten waren es Suppen, Piroggen und Kartoffeln, reichere Menschen hatten noch verschiedene Fische (neben Karpfen auch Hecht und Zander.

Diese Suppe, die es so nur in Kociewie und der benachbarten Kaschubei gibt, wollen wir Ihnen hier vorstellen: Suppe aus getrockneten Früchten.

Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde

Zutaten:
  • 300 gr. Trockenobst (Pflaume, Apfel, Birne)
  • 2 Liter Wasser
  • 500 gr. Kartoffeln
  • 250 ml. Sahne
  • 4 EL Mehl
  • Zucker und Salz nach Geschmack
(Zutaten für 6 Personen)

Zubereitung: Das Trockenobst wird in leicht wallendem Wasser gekocht. Nebenbei reiben wir die Kartoffeln und geben diese in ein Tuch, womit das Wasser aus den Kartoffeln gepresst wird. Nun vermischt man die Masse mit dem Mehl, welcher man noch ein Teelöffel Sahne hinzufügt.

Aus der Kartoffelmasse formen wir kleine Klößchen, welche in das Wasser mit dem Obst gegeben wird. Nach dem Kochen die restliche Sahne in die Suppe geben und mit Zucker und Salz abschmecken.

    

 
Diesen Artikel präsentiert:
Landkreis Starogard Gdański
Zentrum der Kociewie-Region.
 

 

All unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei redaktioneller Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche weitergehende Verwendung nur nach schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

 
 
[zurück]
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl