Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen
 

Kochrezepte aus der Region Podlasie Region

 
 

Marcinek-Kuchen

Kurzbeschreibung: Der Marcinek-Kuchen ist eine beliebte Spezialiät aus der Region des Białowieża-Urwaldes. Obwohl er mittlerweile in ganz Podlasie bekannt ist, backen die schmackhaftesten Formen dieses Gebäck die Frauen im Landkreis Hajnówka. In Deutschland sind dies als mit Sahne gefüllte Blätterteigrollen bekannt. Dieser Kuchen besteht aus mehreren ganz dünnen Blätterteig-Schichten, welche Schicht für Schicht übereinandergelegt und zwischendrin mit einer köstlichen Sahnemasse gefüllt werden.

In der Białowieża-Region ist das Gebäck ein beliebter Nachtisch bei Familienfeiern, wo dieses köstliche "Wunder" nicht fehlen darf. Auch bei anderen Anlässen, wie Hochzeiten, Taufen und sogar Trauerfeiern gibt es diesen Kuchen.

Die Zubereitung ist sehr aufwändig, erfordert Geduld und handwerkliches Geschick. Aber der himmlische Geschmack entschädigt für die viele Mühe. Życzymy smacznego! Wir wünschen guten Appetit!

Zubereitungszeit: 90 min

Zutaten: Teig
  • 1 kg Weizenmehl
  • 4 Eier
  • 1 Würfel Magarine
  • 1 Glas 18-prozentige Sahne
  • 1 Teelöffel Soda
  • 1 Glas Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Füllmasse
  • 1000 ml Schlagsahne (30% Fett)
  • 500 ml 18-prozentige Sahne
  • 1 Glas Puderzucker (nach Geschmack)
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung: Die Margarine mit dem Zucker und den Eiern vermischen, danach Sahne und Soda hinzugeben. Anschließend das Mehl hineinschütten und alles gut miteinander mischen und zu einem glatten Teig kneten.

Danach die Teigmasse in 25 gleichgroße Teil schneiden. Jedes Teigstück dünn ausrollen (dünn wie ein Blatt und entsprechend der Kuchenform). In der eingefetteten Form die Stücke einzeln bei etwa 200 Grad backen. Ideal ist eine goldgelbe Farbe der Blättchen. Danach gut auskühlen lassen.

Zwischenzeitlich kann man die Füllmasse herstellen. Dazu alle Zutaten in den Mixer geben und bei höchster Stufe schlagen.

Anschließend legen wir ein gebackenes Blättchen in eine Form, bedecken es mit einer Schicht der Füllung, legen ein weiteres Blättchen obendrauf und bestreichen es mit einer weiteren Schicht Sahne. Dies wiederholen, bis alle Teigplättchen aufgebraucht sind. Die oberste Schicht bilden Krümel der gebackenen Teigblätter.

Jetzt ruht der fertige Kuchen für ein paar Stunden bei Zimmertemperatur, damit die Blättchen die Masse aufsaugen können. Abschließend den Kuchen für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    

Marcinek-Kuchen mit einer Wisent-Dekoration. Foto: Archiv der Landkreisverwaltung Hajnówka

 

 
Diesen Artikel präsentiert:
Landkreis Hajnówka
Im Land der Wisente und offenen Fensterläden.
 

 

All unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei redaktioneller Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche weitergehende Verwendung nur nach schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

 
 
[zurück]
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl