Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Ausflugstipp für die Region Pommern

 

Auf den Spuren der Gotik – ein Spaziergang durch Lębork

Start: Lębork

Ziel: Lębork

Entfernung: 4 km

Zeitdauer: 1,4 Stunden

Würde der Spaziergang vor dem Jahre 1874 stattfinden, zu einer Zeit, als das mittelalterliche Rathaus abgebrochen wurde, welches einen zentralen Platz auf dem Marktplatz einnahm, hätten wir unsere Exkursion genau bei diesem Objekt begonnen. Leider blieb nur eine Erinnerung daran zurück. Die Wanderung beginnen wir deshalb am ehemaligen Markt, dem heutigen Plac Pokoju (Platz des Friedens). Wir gehen durch die Gasse ul. Młynarska und kommen auf der Seite des Museum zu der in den Jahren 1341 bis 1363 von den Kreuzrittern gebauten Burg. Darin befindet sich heute das Amtsgericht.

Zu Beginn residierte hier der lokale Verwalter des Deutschen Ordens. Später übernahmen die pommerschen Herzöge die Burg, gefolgt von pommerschen Landräten und preußischen Beamten. Gemeinsam mit dem Ring der Verteidigungsmauern und den Basteien bildete der Burgkomplex ein Verteidigungssystem. Im Inneren der Burg sind insbesondere das Kreuzgewölbe und ein Kamin aus Sandstein (aus dem 16. Jahrhundert) besonders beachtenswert.

Neben der Burg finden wir eine Mühle und das einstige Müllerhaus (14. bis 15. Jahrhundert). Der mittelalterliche Salzspeicher auf dem Burgvorplatz wurde im 16. Jahrhunderts umgebaut.

Über die Straße ul. Przyzamcze kommen wir  zur ul. Gdańska, wo das im Jahre 1876 abgerissene Tor Brama Gdańska (Danziger Tor) stand, welches man auch Gefängnistor nannte. In den unterirdischen Gewölben waren Gefangene untergebracht.

Gehen wir weiter nach links in die Straße ul. Derdowskiego, ist die Kirche Hl. Jakob (św. Jakuba) zu sehen, eine wahre Perle der Gotik und das älteste Gebäude von Lębork. Die Kirche besitzt einen unter Denkmalschutz stehenden Altar im Stile des Barock und ein Tabernakel vom Anfang des 18. Jahrhunderts, welches mit Statuetten aus Elfenbein verziert ist.

Vom Jahre 1535 an gehörte die Kirche den Protestanten. Im Jahre 1640 (nach der erneuten Konsekration) nutzten die Katoliken wieder das Gotteshaus.

Kommen wir aus der Kirche heraus, gehen wir entlang der Stadtmauer, welche im 14. Jahrhundert eine Länge von etwa 1200 Meter hatte. Dabei kommen wir an der einzigen noch im Original erhaltenen Bastei aus dem Mittelalter vorbei (Efeu-Bastei, baszta Bluszczowa). Einst waren es 32 dieser Bauten innerhalb der Verteidigungsanlage. Gehen wir weiter, führt der Weg an der Straße ul. Korczaka an einer zweiten Bastei vorbei, welche rekonstruiert wurde.

Wir kommen zur Kreuzung der Straßen ul. Armii Krajowej und ul. Skłodowskiej-Curie. Von da aus sieht man die langen und hohen Mauern, welche sich bis zur Straße ul. Staromiejska erstrecken. Der Weg führt uns weiter zur ul. Przymurna, von wo aus wir zum Platz "Plac Spółdzielczego" kommen. Eine der beiden Schützenbasteien mit Fachwerkaufbau wurde zu einem Wohngebäude umgestaltet.

Gehen wir nach links zwischen den Handelspavillons hindurch, kommen wir zurück zum Plac Pokoju, wo unser Spaziergang durch das historische Stadtzentrum von Lębork endet.

 
[ zurück zur Startseite ]
      

Kirche Hl. Jakob in Lębork.

 

Deutschordensburg in Lębork.

 

Die Efeubastei.

 

 
Diesen Ausflugstipp präsentiert Ihnen:

Landkreis Lębork

Das blaue Ländchen.
 
 
 
 
Hier finden Sie Karten aus der Region:
 
Autoatlas Urlaubsland Polen
 
Autokarte Polen 1:750.000 mit deutschen Ortsnamen
 
Regionenkarte Pomorskie - Pommern
 
Touristenkarte Ostseeküste
 
Stadtplan Trójmiasto plus 14 mit Lębork
 
 

Urlaubsangebote in Polen
 
Urlaub in Polen Online buchen - preiswerte Urlaubsangebote


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.
 

Größere Kartenansicht
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl